8(Neu)

Salzstadel

Kurz & Knapp:

In direkter Nachbarschaft zur Steinernen Brücke und der historischen Wurschtkuchl liegt der im 17. Jahrhundert erbaute Regensburger Salzstadl. In ihm untergebracht ist das Besucherzentrum Welterbe, welches nicht nur faszinierende Exponate, sondern auch interaktive Spielstationen und Medieninstallationen im Bezug auf die Geschichte Regensburgs bietet.

 

Fakten:

  • Besucherzentrum Welterbe
  • Vielfach genutzt für Veranstaltungen
  • Rollstuhlgerecht

 

Wissenswertes:

Unmittelbar östlich der Steinernen Brücke steht das von 1616 bis 1620 erbaute Salzstadel und zeugt auch noch heute vom regen Salzhandel längst vergangener Zeiten. Er wurde zur Lagerung von Salz errichtet. Dieses wurde in der Saline Reichenhall gewonnen, über Passau nach Regensburg transportiert und schließlich hier mittels eines Krans von den Schiffen geladen.  Da sich dieser Kran in unmittelbarer Nähe zum heutigen Salzstadel befunden hatte wurde der Stadel auch als „Kräncherstadel“ bezeichnet. Über drei Jahre hinweg wurde das Gebäude von der Stadt Regensburg vollständig saniert. Heute zeugen jahrhundertealte majestätische Eichenbohlen und Pfähle von der Baukunst des Mittelalters. Entstanden sind Räume mit besonderer Ausstrahlung und Ambiente, welche heute auch für diverse Feierlichkeiten über das Veranstaltungsmanagement der Regensburg Tourismus GmbH gemietet werden können.

 

Adresse:

Brückstraße 2

93047 Regensburg

 

Öffnungszeiten & Eintritt

Täglich: 10:00 – 19:00 Uhr

01.01, 25.12: 10:00 – 14:30 Uhr

365 Tage im Jahr

Der Eintritt ist frei

 


Back to Top ↑