14(Neu)

Ostentor

Kurz & Knapp:

In der Ostengasse, am Rande der Altstadt befindet sich das Ostentor welches um 1300 zum Schutz der sogenannten „Ostenvorstadt“ errichtet wurde. Das gotische Tor war das Eingangstor zur Stadt von Osten.

 

Fakten:

  • Es ist das einzige vollständig erhaltene Stadttor Regensburgs
  • Östlicher Eingang zur Altstadt
  • Bis 1889 war das Ostentor der einzige Stadtzugang im Osten
  • 2007: Umfassende Sanierung des Bauwerks

 

Wissenswertes:

Bei dem gotischen fünfstöckigen Bauwerk handelt es sich um einen viereckigen Turm mit zwei achteckigen Flankierungstürmen. Im Zuge der Einbindung der östlichen Vorstadt in die Befestigungsanlage entstand das Ostentor. Neben der Funktion als Stadttor  verdeutlichen die Schießschwarten und Gusserker und auch durch die Inschrifttafel von 1330, welche vom Bau der Zwingermauer in diesem Bereich zeugt, den auch wehrhaften Charakter des Ostentors.

 


Back to Top ↑